Mehr Freiheiten

Gamasutra konnte ein neues Interview mit Final Fantasy XIII Producer Motomu Toriyama führen. Dabei sagte Toriyama, dass das nächste Final Fantasy wieder mehr Freiheiten bieten wird. Toriyama sagt im Interview, wie schwierig sich Versuch war, offene Welten in das neue Spiel zu integrieren. “Ich persönlich habe immer an Final Fantasy-Teilen gearbeitet, die sehr storybasiert waren, also in Bezug auf die Entwicklung wollte ich natürlich meine persönlichen Stärken einfließen lassen.”

“Ich nenne es ein Bento Box System [frei zusammenstellbares System], wo alle verschiedenen kleinen Sachen drin sind. Wir hatten also Minispiele oder Städte, wo man mit allen Stadtbewohnern reden konnte. Aber mit den HD-Konsolen kann man das nicht wirklich machen, weil die Entwicklung so viel Zeit in Anspruch nimmt” , so Toriyama weiter. “Jetzt wo wir die grundlegende Technologie … Das das nächste Mal, wenn ihr Final Fantasy seht, könnten wir im Stande sein, mehr von den Elementen in das Spiel zu packen, die es auch in der Vergangenheit gab.” Toriyama abschließend: “Und ich denke auch, dass ein Spiel in Zukunft nicht alle diese Sachen haben muss. Wir können auch zusätzliche Download Inhalte für die Leute hinzufügen. Es muss nicht mit dem Spiel selbst kommen.”